ASV Metelen Gästebuch Bildergalerie Jugend Links Downloads Termine Kontakt 
  ASV Metelen
   ASV Metelen
   Vorstand
   Vereinsgewässer
   Verbindungen
   Gastkarten
   Mitgliedschaft
   News
   Newsarchiv






NEWS ASV Jugend verbringt unvergessliche Tage im Weserbergland
20.07.2009 - 12:47 von Daniel Woltering
Am vergangenen Freitag brachen 14 Jugendliche und Betreuer der Angelsportvereine aus Metelen und Schöppingen auf, um am Gewässer Rothe Mühle bei Frille ein Lager vom Landesfischereiverband zu besuchen. Nach der Begrüßung durch Dr. Marc Schmidt vom LFV wurden die Schlafzelte schnell bezogen, um die ersten Ruten ins Wasser zu werfen und die Boote startklar zu machen. „Wir hatten die Möglichkeit zwei Angelboote zum Fischfang zu nutzen“, erzählt Daniel Woltering. „Die Boote lagen nur nachts am Ufer. Die restliche Zeit waren sie permanent auf dem Wasser, was die Beliebtheit zeigt“, so Woltering weiter. Nach dem Abendessen wurden Köderfische gefangen, um für das Nachtangeln gerüstet zu sein. Als es um 1 Uhr nachts anfing zu regnen wurden die Ruten eingeholt. Bis hierhin wurden aber schon zwei schöne Aale gefangen, der Größere maß stattliche 83 cm. Nach dem Versorgen und säubern der Fische kehrte im Lager die Nachtruhe ein. „Die erste Nacht war kurz. Bei Sonnenaufgang waren die ersten Angler schon wieder mit den Booten auf dem See unterwegs“ so Andreas Heßling vom ASV Metelen. Beim Frühstück staunte Dr. Schmidt nicht schlecht, als die Jugendlichen von ihren Aalfängen berichteten.“Nach meinem Wissen wurden hier nie Aale besetzt. Und auch in 9 Jahren Jugendlager wurde nie ein Aal erbeutet“ so Dr. Schmidt. Der weitere Verlauf des Samstags wurde vom Angeln geprägt. Einige Jungangler berichteten von guten Hechtbissen, allerdings konnten nur kleinere Hechte bis 60 cm und Barsche gefangen werden. Als am Nachmittag dann einige Jugendliche unter Aufsicht zum Baden in den See sprangen nutzten die beiden Begleiter vom ASV Metelen die Möglichkeit vom Boot zu angeln. Nach ihrer Rückkehr konnten sie vom Fang eines 97 cm Hechtes berichten. „Der Fang des großen Hechtes kam genau zum richtigen Zeitpunkt, denn die Motivation lies bei vielen sichtbar nach“ erzählt Daniel Woltering. Von nun an waren alle wieder mit Feuereifer bei der Sache und wollten auch einen so großen Fisch anlanden. Es konnten auch einige kleinere Hechte und Barsche gefangen werden, allerdings sollte der 97 cm Hecht der größte Fisch des Wochenendes bleiben. Am Samstagabend stand wieder ein Nachtangeln auf dem Plan, was allerdings deutlich früher beendet wurde. „Viele waren vom frühen Aufstehen müde, und auch der gegen 23 Uhr einsetzende Regen sorgte für eine frühe Nachtruhe“ berichtet der Jugendbetreuer Johannes Reschka vom ASV Schöppingen. Sonntagmorgen wurden nach dem Aufstehen die Zelte geräumt und gesäubert sowie die Angelgeräte in den Fahrzeugen verstaut. Nach dem Frühstück wurden die ausgelegten Fangkörbe eingeholt und Dr. Schmidt erzählte ein wenig zu den gefangenen europäischen Flusskrebsen, die früher auch in der Vechte heimisch waren. Nach dem säubern des Lagerplatzes und der Boote kam schnell die Zeit des Abschieds. „Ihr habt einen positiven Eindruck hinterlassen“, so Dr. Schmidt. „Neben den ersten Aalfängen in 9 Jahren LFV-Jugendlager gelang Euch auch der Fang des größten Fisches in diesem Zeitraum“ so Dr. Schmidt weiter. Nach dem Gruppenfoto am See kehrten alle Teilnehmer gesund aber müde nach Metelen und Schöppingen zurück. Wenn es nach den Mitfahrern geht, findet dieses Lager seinen festen Termin im Veranstaltungskalender. „Es hat wieder einmal gezeigt, dass die ESM-Vechtegemeinschaft stark ist und auch für die Zukunft gut aufgestellt ist“ so Daniel Woltering.
Hier geht´s zu Bildern aus der Ferienfreizeit

Nächste Veranstaltung
Am 25.10.14
Jugend-Raubfischan...
Am 15.11.14
Arbeitseinsatz 4 a...

Umfrage - Archiv
Aktuell keine Umfrage aktiv.



Angelwetter?
© wetter.net

Besucher
Heute: 24
Gesamt: 214567
User online: 1
Statistik
Admin Copyright liegt bei Florian Klockenkemper - ASV Metelen 1962 e.V. - 2007-2011